Moringa-Tee - Moringa Oleifera von unseren eigenen

Moringa-Tee aus unserem Regenwald-Aufforstungs-Projekt

Moringa -Tee ist ein erfrischendes Getränk für heiße Tage. Ideal auch mit einem Spritzer frischem Zitronen- oder Limettensaft! Bei der Arbeit oder auch beim Sport ist Moringa-Tee der idealer Durstlöscher. Unsere Moringa-Blätter enthalten viele wichtige Mineralstoffe wie Kalium, Magnesium und Zink, die für die Versorgung von Gelenken und Muskeln wichtig sind und so bei einer schnellen Rekonvaleszenz helfen.

Und wer mal krank sein sollte, der nimmt unseren stärkenden Moringa-Tee mit etwas Honig zu sich.

Für die Abwechslung bieten wir auch eine ganze Reihe von Moringa-Tee-Mischungen an, die allesamt hoch aromatisch und lecker sind, wie zum Beispiel unser Moringa-Mandarine-Kräuter-Tee, der auch als Eistee wunderbar mundet! 

Schauen wir uns die Superfood-Pflanze Moringa einmal eteas genauer an.

Moringa wird auch als Wunderbaum oder in Indien auch als Baum des Lebens bezeichnet.

Auf unseren eigenen Plantagen in Indonesien und in Brasilien haben wir 2019 die erten Moringa-Bäume aus Samen großgezogen und obwohl wir schon im Vorfeld wussten, dass der Moringa-Baum sehr schnell wächst, sind wir immer wieder erstaunt, wie schnell aus einem kleinen Samen ein stattlicher Baum wurde. Der Moringa-Baum überzeugt auf ganzer Linie – er ist genügsam und widerstandskräftig. Wir machen auf unseren Plantagen aus den Blättern eine rein natürliche Tinktur, mit der wir unsere anderen Pflanzen (wie z.B. unsere Chilis, Pfefferpflanzen und unsere Graviola-Pflanzen) regelmäßig besprühen. Die Moringa-Tinktur hilft den Pflanzen gleich mehrfach:

  • Moringa ermöglicht ein schnelleres Wachstum
  • die Pflanzen sind kräftiger
  • die Pflanzen bringen bis zu 25% mehr Erträge und
  • Schädlinge werden abgehalten

Interessant ist auch, dass vom Moringa Baum absolut alles verwendet werden kann:

 

Moringa-Wurzeln

Die Pflanze ist grundsätzlich für ihre hohen Bestandteile an Proteinen, Vitaminen, Mineralstoffen und Aminosäuren bekannt. In der Wurzel sind die Inhaltsstoffe der Moringa-Pflanze in einer besonders konzentrierten Form zu finden.

Aus der Wurzel gewonnener Saft, Pulver oder Rohkost wird gerne innerlich und äußerlich verwendet. In der Wurzel kommen Senfölglykoside vor – sie sind der Grund für den scharfen, meerrettichähnlichen Geschmack und machen die Moringa-Wurzel so wertvoll!

Da die Rinde der Moringa-Wurzeln toxisch sind, sollten die Moringa-Wurzeln vor der Verarbeitung geschält werden!

Auch die alten Römer, Griechen und Ägypter verwendeten schon die Moringa-Wurzeln aufgrund ihrer therapeutischen Eigenschaften. Die Moringa-Wurzel wird unter anderem im Senegal und in Indien zerrieben und mit Salz gemischt. Dieser Moringa-Wurzel-Brei wird dann bei zahlreichen Gebrechen angewendet.

Aus den Moringa-Wurzeln werden zudem aber auch Parfums, natürliche Pestizide, Düngungsmittel, Tierfutter und sogar Reinigungsmittel hergestellt.

 

Moringa-Blätter

Für unseren Moringa-Tees nehmen wir nur die besten Blätter des Moringa-Baums. Die ovalen, sattgrünen Blätter werden aufwändig von Hand geerntet, von Hand sortiert und anschließend für längere Zeit schonend unter der freien Sonne getrocknet. Hierbei ist ein sehr sorgfältiges Vorgehen wichtig, damit die wertvollen Inhaltsstoffe (Vitamine Nährstoffe und Spurenelemente) nicht verloren gehen.

Nach der Trocknung werden die Blätter nochmals von Hand sortiert und dann für den Verkauf verpackt.

Wenn Sie zu Hause unseren Moringa-Blätter-Tee zubereiten wollen, hier ein paar Tipps:

  1. Schutz der kostbaren Mineralstoff und Spurenelemente – Dies erreichen Sie, wenn Sie die Blätter nicht mit kochendem Wasser aufbrühen sondern das Wasser auf unter 80°Celsius abkühlen lassen.
  2. Die Ziehzeit sollte bei rund 5 Minuten liegen, damit der Tee auch viele Inhaltsstoffe abgeben kann und auch der Geschmack sich entsprechend entwickeln kann.

 

Um den Moringa-Tee etwas zu verfeinern, können Sie Honig, Zitronensaft, Limettensaft oder auch andere Fruchtsäfte verwenden.

Tipp:
Moringa-Tee als Eis-Tee! Testen Sie ihn einfach mal!

 

Pulver aus Moringa-Blättern

Einen Teil der getrockneten Moringa-Blätter verarbeiten wir zu ganz fein gemahlenem Moringa-Pulver. Viele unserer Kunden machen davon immer einen Teelöffel voll Moringa-Pulver in ihren Smoothie um so z.B. nach dem Sport wieder schnell fit zu werden und dem Körper die Mineralien zurückgibt, die er während dem Sport verloren hat.

 

Moringa-Blüten

Die Moringa-Blüten verarbeiten wir ebenfalls zu einem leckeren Tee. Die gelblichweißen, stark duftenden Blüten haben dabei einen feineren Geschmack als der Tee aus den Moringa-Blättern. Hiervon haben wir immer nur keine Mengen im Angebot – wenn Sie diese vorbestellen wollen, schreiben Sie uns am besten einfach eine Mail und wir reservieren Ihnen eine Portion.

Unter optimalen Bedingungen blüht der Moringa-Baum übrigens das ganze Jahr hindurch und somit erhalten Sie von uns immer ganz frische Moringa-Blüten, die nach der Ernte entweder frisch in den Märkten verkauft oder getrocknet und so zu leckerem Tee verarbeitet werden.

Dem Moringa-Blüten-Tee werden traditionell stimmungsaufhellende, stimulierende, kräftigende  und entzündungshemmende Wirkungen nachgesagt. Frische Moringa-Blüten können auch als Salatbeigabe genutzt werden und machen den Salat würziger und auch zu einer wahren Augenweide.

 

Moringa-Samen

Ihr Äußeres mutet schon etwas eigenartig an. Die rundlichen Moringa Samen, die etwas größer sind als Erbsen, werden von Einkerbungen durchzogen, die drei Kanten bilden. An den Seiten dieser Kanten zeigen sich kleine flügelartige Gebilde, diese dienen den Samen der Moringa Pflanze bei ihrer Ausbreitung. Fährt der Wind unter die winzigen Flügel, kann er die Samen mehrere hundert Meter weit tragen. Auf den ersten Blich ist also nichts Spektakuläres an den etwa 0,3 Gramm schweren Samen der Pflanze. In Wirklichkeit aber sind die Samen voll mit Wirkstoffen, die in dieser Kombination ihresgleichen suchen. Ihre positive Wirkung auf die Gesundheit des Menschen ist außerordentlich. Die Samen der Moringa Pflanzen tragen deshalb mit Recht die Bezeichnung Superfood.

Moringa-Samen lassen sich vielseitig verwenden

Die Vielseitigkeit unserer Moringa-Samen ist schon sehr beeindruckend und so können die Samen roh, geröstet oder wie Erbsen gekocht, gegessen werden. Übrigens können die Samen auch in einem Smoothie verarbeitet werden.

Ein Tipp für die gesunde Küche:

Moringa-Keimlinge; hierfür legen Sie die Moringa-Samen auf ein feuchtes Tuch und lassen sie an einem etwas wärmeren Ort ein paar Tage stehen. In den Keimlingen findet sich dann die volle Power der Moringa-Samen, im Geschmack erinnern die Sprossen ein wenig an Rettich, sie sind also relativ scharf. Die Keime werden einfach über einen Salat gegeben, im Kräuterquark verrührt oder auf ein Brot mit Butter gestreut. Nicht zuletzt werden die Samen zu einem Pulver vermahlen. Auch damit lassen sich herzhafte Gerichte, knackige Salate und gesunde Smoothies verfeinern.

 

Öl aus Moringa-Samen

Eines der wichtigsten Produkte, das aus Moringa-Samen hergestellt wird, ist das Moringa Öl. Am besten ist kalt gepresstes Moringa-Samen-Öl. Unsere Verarbeitung ist dabei besonders schonend, sorgt für eine besondere Reinheit und erhält sämtliche wertvollen Inhaltsstoffe.

 

Unsere gesundheitsbewussten Kunden setzten das wertvolle Moringa-Öl unter anderem auch als Salatöl ein. Natürlich lässt es sich auch wunderbar für die Herstellung von Seife und Kosmetik benutzen. Das war bereits den alten Ägyptern bekannt, welche das Moringa-Öl aus Moringa-Samen aus dem asiatischen Raum einführten und sehr schätzten. Es enthält einen beträchtlichen Anteil an Behensäure, die der Gruppe der höheren gesättigten Fettsäuren zugerechnet wird und machen das Moringa-Öl damit so wertvoll für unsere Gesundheit.

Darüber hinaus haben die Substanzen im Öl der Moringa-Samen eine verjüngende Wirkung. Es entfaltet diesen Effekt in Bodylotions und Cremes, kosmetischen Ölen und Body-Scrubs, Massagecreme oder Fußbutter. Verantwortlich für das verjüngende Ergebnis sind die in den Samenpeptiden enthaltenen Antioxidantien.

 

Antibakterielle Wirkung von Moringa-Samen

Gegen eine bakterielle Entzündung im Rachen-Raum, einen lästigen Geschmack auf der Zunge oder Mundgeruch hilft das Kauen auf Moringa-Samen. Sie sorgen nicht allein für ein sauberes und frisches Gefühl im Mund, sondern beseitigen auch unangenehme Keime zuverlässig.

 

Diese reinigende und antibakterielle Wirkung eröffnet ein weiteres Einsatzgebiet für den Samen der Moringa-Pflanze. Ein enthaltenes Protein ist in der Lage, Bakterien und Schwebstoffe im Wasser zu binden. Verschmutztes Wasser wandeln gemahlene Moringa-Samen so schnell in sauberes Trinkwasser um, dass man dabei sogar zusehen kann. Den Vorgang kann jeder selbst in Gang setzen. Dafür gibt man 0,2 Gramm gemahlenen Moringa Samen auf einen Liter verunreinigtes Wasser.

 

Wichtige Inhaltsstoffe der Moringa Samen

Das Öl in den Moringa-Samen entspricht ungefähr 40 bis 45 Prozent des gesamten Gewichts. Ein großer Teil der Inhaltsstoffe sind Omega-3 und Omega-6. Fettsäuren, immerhin zu 70 Prozent sind Omega-9-Fettsäuren enthalten. Diese essenziellen Fettsäuren kann der menschliche Körper nicht selbst bilden. Es sind mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die für elastische Zellmembrane sorgen und so unter anderem auch vor Herzerkrankungen schützen können. Wenn diese essenziellen Fettsäuren in der Ernährung fehlen, sind Infektionskrankheiten und Wachstumsstörungen die Folge.

Darüber hinaus enthalten Moringa-Samen sehr viele Antioxidantien, wie etwa das lebenswichtige Vitamin E. Dieses Vitamin fängt die sogenannten freien Radikalen ein, welches aggressive Sauerstoffverbindungen sind und die gesunden Zellen im Körper angreifen. Freie Radikale schwächen die körpereigene Abwehr und sorgen für Krankheiten wie Diabetes, Bluthochdruck, Rheuma oder Demenz und vieles mehr.

Nicht zuletzt gehören zu den Inhaltsstoffen der Moringa-Samen zahlreiche Vitamine und Mineralstoffe. Vitamin A, auch bekannt als Retinol, fördert das Zellwachstum und die Sehkraft. Vitamin C hemmt ebenfalls die freien Radikalen und schützt vor Entzündungen. Vitamin K fördert die Blutgerinnung. Magnesium, Zink und Selen braucht der Körper, um sich vor Umweltgiften zu schützen.

 

Moringa-Samen und Sport

Sportler brauchen für den Aufbau von Muskeln mehr Eiweiß, Moringa Samen enthalten diese wichtigen Aminosäuren. Bei körperlicher Anstrengung entfalten Vitamin C und Eisen ihre Wirkung. Sie regen die Bildung von Hämoglobin im Blut an und sorgen sofort für eine höhere Sättigung mit Sauerstoff.

Auch als Nahrungsergänzung wirken Moringa Samen besonders gut. Sie enthalten beinahe sämtliche Nährstoffe, die sonst bei der veganen Nahrungsaufnahme fehlen. Nachgewiesen ist die positive Wirkung von Moringa bei Entzündungen. Die enthaltenen Enzyme bekämpfen besonders effektiv verschiedenste Allergien und haben selbst bei Asthma eine entspannende Wirkung.

Sie sehen, das Thema Moringa, kann ganze Bücher füllen und ist ein wirklich interessantes Thema.

Genießen Sie unsere Moringa-Produkte (die nach und nach jetzt in unseren Tee-Online-Shop) kommen in dem Bewusstsein, dass wir all unsere Produkte ohne Einsatz von irgendwelchen Spritzmitteln produzieren und unsere Leute vor Ort bei uns fest angestellt sind. Wir wollen hochwertigste Produkte und das fängt direkt vor Ort an, indem die Leute, welche die Bäume pflanzen und hegen und pflegen auch einen guten Lohn bekommen.

Viele genussvolle Momente mit unsren Tee’s wünscht Ihnen Ihr Team von

its-my-tea-time

 

#moringa #moringatee #regenwaldprojekt #itsmyteatime